© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
11/30/2020

Spitze des VW-Aufsichtsrats berät Dienstag über Konzernchef Diess

Das verlautbaren Insider. Diess verlangt eine vorläufige Vertragsverlängerung als Vertrauensbeweis.

Die Spitze des VW-Aufsichtsrats wird sich Insidern zufolge am morgigen Dienstag mit der Zukunft von Herbert Diess als Konzernchef befassen. "Das Präsidium wird sich die Karten legen, wie es mit ihm weitergeht", sagte eine mit den Beratungen vertraute Person am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Der Ausgang der Beratungen sei "komplett offen, alles ist möglich im Moment." Zwei weitere Personen bestätigten den Termin. Volkswagen äußerte sich nicht.

Reuters hatte am Freitag unter Berufung aus Konzernkreisen berichtet, Diess verlange eine vorzeitige Vertragsverlängerung als Vertrauensbeweis dafür, dass der Aufsichtsrat seinen Kurs beim Umbau des Autobauers unterstütze. Diess habe deswegen bei den Familieneignern Porsche und Piech vorgefühlt. Die Aussichten für eine Vertragsverlängerung seien allerdings gering, weil Diess (62) neben dem deutschen Bundesland Niedersachsen als zweitgrößtem Aktionär auch den einflussreichen Betriebsrat gewinnen müsste. Betriebsratschef Bernd Osterloh gilt als einer der schärfsten Kritiker des früheren BMW-Managers. Aus dem Umfeld der Holding Porsche SE hieß es, die Familieneigner stünden weiter zu Diess.

Thema im Präsidium, dem neben Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch und seinem Stellvertreter IG-Metall-Boss Jörg Hofmann auch Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) und Betriebsratschef Bernd Osterloh sowie als Vertreter der Familieneigner Wolfgang Porsche und Hans Michel Piech angehören, dürfte nach Aussage eines der Insider auch der künftige Zuschnitt der Vorstandsressorts sein. Diess fühlt sich nach Angaben mehrerer Insider bei seinen Plänen bei der Besetzung von Schlüsselressorts blockiert und setzt seine Forderung nach einer Vertragsverlängerung als Druckmittel ein.

Sein derzeitiger Vertrag als Vorstandschef läuft bis April 2023. Üblicherweise wird über eine Verlängerung ein Jahr vor Ablauf gesprochen. Das wäre bei Diess frühestens im April 2022 möglich.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.