euro banknots in a row

© Getty Images / Adrian Assalve/IStockphoto.com

Wirtschaft
07/07/2020

Santander Österreich meldet Gewinneinbruch wegen Corona

Die Österreich-Tochter der spanischen Santander Bank, die Santander Consumer Bank, hat im ersten Halbjahr 17 Mio. Gewinn gemacht.

Die Österreich-Tochter der spanischen Santander Bank, die Santander Consumer Bank, hat im ersten Halbjahr 17 Mio. Gewinn gemacht - nach 28 Mio. Euro in der ersten Jahreshälfte 2019.

Das spiegle den Covid-19-bedingten Rückgang des Neugeschäfts wieder, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Neuvergabe von Krediten ging um 12,6 Prozent auf 830 Mio. Euro zurück (HJ 2019: 950 Mio. Euro).

Das sei unter anderem auf die Schließung des stationären Einzel- und Kfz-Handels während des bundesweiten Lockdowns zurückzuführen.

Denn zum Kerngeschäft gehören neben Barkrediten auch Teilzahlungen, Leasing und Kfz-Kredite, die über Handelskooperationen abgewickelt werden. Österreichweit arbeitet die Santander Consumer Bank mit 1.042 Einzelhandels- und 1.617 Kfz-Partnern zusammen.

Der Kreditbestand ist um 4,6 Prozent auf 2,495 Mrd. Euro angewachsen. Ähnlich das Bild im Spargeschäft:

Die verwalteten Einlagen sind um 6,6 Prozent auf 1,636 Mrd. Euro gestiegen. Sowohl die Eigenkapitalquote als auch das Kosten-Ertrags-Verhältnis wurden weiter verbessert.

Die Eigenkapitalquote liegt bei 18,0 Prozent (HJ 2019: 17,6 Prozent), das Kosten-Ertrags-Verhältnis bei 36,6 Prozent (HJ 2019: 38,1 Prozent).

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.