© APA/HERBERT PFARRHOFER

Bilanz
03/27/2019

RHI-Aktionäre tanzen Samba - Dividende verdoppelt

Erstes volles Geschäftsjahr brachte deutliches Umsatzwachstum - 2019 Wachstumschancen auch durch Zukäufe.

Die RHI Magnesita, die im Oktober 2017 aus dem Zusammenschluss des österreichischen Feuerfestprodukte-Herstellers RHI und der brasilianischen Magnesita hervorgegangen ist, hat in ihrem ersten vollen Geschäftsjahr 2018 gut verdient und verdoppelt die Dividende auf 1,50 Euro je Aktie. Der Umsatz betrug 3,08 Milliarden Euro, der Vorsteuergewinn 246 Millionen Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Umsatz stieg um ein Fünftel

Der Umsatz stieg damit um ein Fünftel, wobei RHI Magnesita sowohl von Mengenwachstum als auch von gestiegenen Preisen profitierte. Die Integration der beiden Unternehmen habe bisher Synergiegewinne von 70 Mio. Euro gebracht und damit mehr als ursprünglich erwartet.

Optimismus für heuer

Auch für das laufende Jahr ist RHI Magnesita-Chef Stefan Borgas optimistisch. Trotz gesamtwirtschaftlicher Unsicherheiten seien die Absatzmärkte mittelfristig robust. Der Umsatz werde organisch leicht wachsen, die Gewinnmarge sich zugleich dank weiterer Synergiegewinne und "Optimierungen" verbessern. Außerdem gebe es Wachstumschancen durch Zukäufe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.