© KURIER/Martin Gnedt

Carsharing
06/11/2015

Opel mit geteilten Autos auf Testfahrt

Mitarbeiter nutzen bereits eine neue Plattform für das private Teilen von Autos. Massenstart in zwei Wochen.

Der Autobauer Opel steigt in das Carsharing-Geschäft ein. Am 24. Juni will das Unternehmen sein Carsharing-Konzept CarUnity vorstellen, wie Opel am Donnerstag mitteilte. Im Gegensatz zu den Angeboten von Konkurrenten wie Daimler oder BMW handle es sich dabei um ein offenes Netzwerk für alle Automarken, über das Privatleute ihre Fahrzeuge mit anderen teilen könnten.

Wie die Zeitung Bild am Donnerstag berichtete, können die Opel-Mitarbeiter die Sharing-Plattform und die App derzeit testen. Am 24. Juni soll beides dann bundesweit freigeschaltet werden. Opel wollte sich vor der offiziellen Vorstellung des Leihservices nicht zu Details äußern.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.