Wirtschaft
25.05.2018

Österreicher schätzen Qualität heimischer Firmen

Verbraucher kritisieren zugleich mangelnde Transparenz und unklare Kommunikations- und Informationspolitik der Unternehmen.

Heimische Firmen stehen bei den Österreichern vor allem für Qualität. Weitere Pluspunkte sind Verlässlichkeit und ein vertrauensvoller Umgang mit Kunden. Das ergab eine am Freitag veröffentlichte Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstitutes IMAS, die zwischen 14. März und 11. April bei 1.027 Personen über 16 gemacht wurde.

Demnach meinen 43 Prozent der Österreicher "voll und ganz", dass die österreichischen Unternehmen im Großen und Ganzen gute Qualität liefern. 31 Prozent sind von der Verlässlichkeit überzeugt und 28 Prozent vom vertrauensvollen Umgang mit den Kunden. Jeweils noch über 20 Prozent völlige Zustimmung erreichten bei der Beurteilung der Betriebe Aspekte wie Kreativität, das Verfolgen von klaren Zielen und Werten, Innovation, hohe Steuerleistung zur Absicherung des Sozialstaates und Veränderungsbereitschaft. Am Ende des Rankings liegen faire Beziehung zu den Mitarbeitern, aktiver Umweltschutz, klare Kommunikations- und Informationspolitik, Transparenz und günstiger Preis. Diese Kriterien werden den Firmen jeweils von nicht einmal 20 Prozent der Befragten zugestanden.