Gernot Blümel

© Kurier / Gilbert Novy

Wirtschaft
09/18/2021

Österreich gibt 5 Millionen für Projekte in Osteuropa

Antrittsbesuch des neuen IFC-Direktors (Weltbank) zu Eigenkapitalstärkung bei Finanzminister Blümel

Österreich hat der International Finance Corporation (IFC), dem Privatsektorarm der Weltbankgruppe, fünf Millionen Euro zugesagt. Damit sollen laut Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) unternehmerische Projekte zum Wiederaufbau in Ost- und Südosteuropa unterstützt werden. Blümel hat laut einer Aussendung den neuen Leiter der IFC, Makhtar Diop, in Wien getroffen.

Der IFC sei der größte globale Finanzdienstleister im Bereich Privatsektorentwicklung in Schwellen- und Entwicklungsländern. Die Entwicklungsbank hat in Wien ein Regionalbüro mit Fokus auf Ost- und Südosteuropa.

„Ost- und Südosteuropa sind wirtschaftlich sehr eng mit Österreich verbunden. Dass wir diese Region nach der Pandemie bei ihrem Wiederaufbau unterstützen, liegt daher in unserem gemeinsamen Interesse. Deswegen haben wir dem IFC 5 Millionen Euro zugesagt. Damit sollen vor allem nachhaltige Projekte finanziert werden“, so Finanzminister Gernot Blümel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.