Wirtschaft
16.08.2017

Österreich: Bauen wurde im Juli teurer

Der Baukostenindex für den Wohnhaus- und Siedlungsbau stieg im Vergleich zum Juli 2016 um 2,8 Prozent.

Die Baupreise haben im Juli angezogen. Gegenüber dem Vorjahresmonat stieg der Baukostenindex für den Wohnhaus- und Siedlungsbau um 2,8 Prozent auf 103,9 Punkte, wie die Statistik Austria am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zum Vormonat Juni blieben die Preise demnach unverändert.

Auch die Kosten im Tiefbau sind laut Statistik Austria im Juli gestiegen. Der Straßenbau wurde um 3,5 Prozent teurer, der Index für Brückenbau legte im Jahresabstand um 4,2 Prozent zu. Zum Vormonat Juni gab es bei beiden minimale Rückgänge.