Die Liberalisierung wäre Novomatic zugute gekommen

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
08/25/2020

Novomatic: Corona könnte die Bilanz völlig verhageln

Laut Schätzung der Ratingagentur S&P könnten es heuer operativ sogar bis zu 40 Prozent weniger Gewinn sein.

Die coronabedingten Sperren für Automatenhallen und Spielcasinos in vielen Ländern der Welt könnten der Novomatic-Bilanz heuer schwer zusetzen.

Laut einer Schätzung der Ratingagentur S&P von Ende Juli könnte die Novomatic heuer Umsatzeinbußen von rund einem Fünftel schreiben, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtete.

Operativ (EBITDA) könnten sogar um 40 Prozent weniger Gewinn für den Konzern herausspringen, so die Schätzung von S&P. Im Vorjahr waren es noch 685,3 Mio. Euro. Der Umsatz lag 2019 bei 2,61 Mrd. Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.