© Asfinag

Wirtschaft
09/07/2021

Neues Autobahnpickerl hat die Farbe "Marille"

Asfinag hebt den Preis für die Pkw-Jahresvignette 2022 um 1,4 Prozent auf 93,80 Euro an.

von Anita Staudacher

Die neue Pkw-Jahresvignette für Österreichs Autobahnen trägt die Farbe "Marille" und kostet 93,80 Euro. Sie ist damit um 1,4 Prozent teurer als die Vignette für 2021, teilte die Asfinag am Dienstag mit. Die Preise wurden - gemäß den gesetzlichen Vorgaben -  an den harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) angepasst. Die Vignette für Motorräder kostet 37,20 Euro. 

Die neue Vignette ist in den letzten Novembertagen bei rund 6.000 Asfinag-Vignettenvertriebspartnern im In- und Ausland erhältlich und ab 1. Dezember 2021 gültig. Sie gilt wie gewohnt 14 Monate - vom 1. Dezember des Vorjahres bis zum 31. Jänner des Folgejahres. Die Vignette ist auch wieder als Digitale Vignette als Zehn-Tages, Zwei-Monats- oder Jahresvignette verfügbar. Diese kann online gekauft werden, mit der Registrierung des Kennzeichens fällt das Kleben und Abkratzen weg.  

Hier nochmals die neuen Tarife für 2022:

Für Pkw:

10-Tages-Vignette:    EUR 9,60
2-Monats-Vignette:    EUR 28,20
Jahresvignette:          EUR 93,80

Für Motorräder:

10-Tages-Vignette:    EUR 5,60
2-Monats-Vignette:    EUR 14,10
Jahresvignette:          EUR 37,20

449 Mio. Euro "Vignettengeld"

Die Mauteinnahmen der Asfinag beliefen sich im Corona-Jahr 2020 auf 2,1 Mrd. Euro. Das war bedingt durch ein geringeres Verkehrsaufkommen ein Minus von rund 7 Prozent. Der Großteil stammte aus der Lkw-Maut (1,5 Mrd. Euro),  587 Millionen aus der Pkw-Maut, davon 449 Millionen Euro aus Vignette, 137 Millionen Euro aus der Streckenmaut. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.