Wolfgang Brandstetter mit dem aus Österreich stammenden Staatssekretär Paul Singer.

© /Privat

Brasilien
09/10/2014

Ministerieller Ausflug in die solidarische Ökonomie

Einen "Ausflug" ins Wirtschaftsfach machte Justizminister Wolfgang Brandstetter in Brasilien.

Einen "Ausflug" ins Wirtschaftsfach machte Justizminister Wolfgang Brandstetter in Brasilien. Anlässlich der Unterzeichnung eines Auslieferungsabkommens ließ er sich in der Vorwoche vom brasilianischen Staatssekretär Paul Singer über "solidarische Ökonomie" informieren. Der 82-jährige Ökonom, der Anfang der 1930er-Jahre mit seinen Eltern aus Wien flüchten musste, ist seit 2003 im brasilianischen Arbeitsministerium für dieses Thema zuständig. Einer der Schwerpunkte ist Bildung. So bekommen etwa arme Familien eine Art Familiengeld, wenn alle Kinder eine Schule besuchen. Singer studierte Wirtschaftswissenschaften in Sao Paulo, wo er später Soziologie und Makroökonomie lehrte. Er war auch Planungsstadtrat von Sao Paulo.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.