FILES-US-IT-LABOR-ALPHABET-GOOGLE

© APA/AFP/GETTY IMAGES/SPENCER PLATT / SPENCER PLATT

Wirtschaft
02/02/2021

Millionen-Strafe für Google wegen Diskriminierung

Internetgigant muss nach einem Vergleich rund drei Millionen Euro zahlen, weil er Frauen und Asiaten benachteiligt hat

Der US-Internet-Riese Google muss nach einem Vergleich wegen Unterbezahlung und Benachteiligungen von Frauen und Asiaten 3,8 Mio. Dollar (3,14 Mio. Euro) zahlen. Ermittler des US-Arbeitsministeriums hatten festgestellt, dass Google von 2014 bis 2017 bei seiner Software-Engineering-Gruppe zeitweise 2.783 Frauen unterbezahlt hatte. Zudem seien Frauen und asiatische Bewerber im Geschäftsjahr 2017 bei Stellenausschreibungen in San Francisco und Kirkland benachteiligt worden.

Der Vergleich umfasst eine Rückvergütung von 2,6 Millionen Dollar (2,15 Mio. Euro) an rund 5.500 Mitarbeiter und Bewerber und fordert eine Überprüfung der Einstellungs- und Gehaltspraktiken bei Google. Das Unternehmen teilte mit, es sei froh, die Angelegenheit geklärt zu haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.