© MediaMarkSaturn Österreich

Wirtschaft
03/08/2021

Media-Saturn-Chef wechselt zum FC Barcelona

Damit kehrt der 48-jährige Spanier in seine Heimatstadt nach Katalonien zurück.

Der Vorstandschef der Media-Saturn-Holding, Ferran Reverter Planet, legt sein Amt nieder und führt künftig die Geschäfte beim Fußballverein FC Barcleona. Vorstand und Aufsichtsrat von Ceconomy hätten einer einvernehmlichen Aufhebung des Vertrags zum 30. Juni zugestimmt, teilte Ceconomy am Sonntag in Düsseldorf mit.

Damit kehrt der 48-jährige Spanier in seine Heimatstadt nach Katalonien zurück. Er arbeitet seit 2002 für den Konzern, im Oktober 2018 übernahm er als Chief Executive Officer (CEO) die Leitung der Media-Saturn-Holding.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Dannenfeld will den Personalwechsel nutzen, um eine „einheitliche Führungsstruktur“ zu bilden. Diese solle etabliert werden, sobald die Gruppe die verbleibenden Anteile der Media-Markt-Gründerfamilie Kellerhals übernommen hat.
 

Ferran Reverter hatte zunächst in seiner spanischen Heimat Karriere bei Media Markt und Saturn gemacht und war im Oktober 2018 an die Spitze der Elektronikhandelsketten berufen worden. In der Zentrale in Ingolstadt hatte er die Digitalisierung vorangetrieben und die Strukturen in Einkauf und Logistik vereinfacht. Insider hatten ihm auch Ambitionen auf den Chef-Posten bei Ceconomy nachgesagt. An der Spitze der Düsseldorfer Holding steht als Interims-Chef der ehemalige Beiersdorf-Manager Bernhard Düttmann. Sein Vertrag endet im Oktober. Dannenfeldt muss nun eine personelle Lösung für die neue Struktur des Händlers finden.

Denn Ceconomy schluckt MediaMarktSaturn komplett, die Hauptversammlung der Düsseldorfer Holding hatte die Transaktion erst im Februar gebilligt. Im Gegenzug steigt die bisherige Minderheitseignerin der Elektronikhandelskette, die streitbare Familie Kellerhals, direkt bei Ceconomy ein und wird mit über 25 Prozent größter Einzelaktionär. Mit der Transaktion sollen auch Doppelstrukturen zwischen Ingolstadt und Düsseldorf wegfallen.

Aktuell leiden MediaMarkt und Saturn trotz eines boomenden Online-Geschäfts unter den Folgen der Corona-Krise. Zahlreiche Filialen mussten vorübergehend die Pforten schließen. Media Markt und Saturn betreiben als größte Elektronikhandelskette in Europa mit über 47.000 Mitarbeitern mehr als 1000 Märkte, 420 davon in Deutschland.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.