Proteste in Hongkong 2019, Hong Kong

© Kurier / Juerg Christandl

Wirtschaft
02/03/2020

Hongkong: Massenproteste und Handelsstreit bremsen Wirtschaft aus

Die Wirtschaft ist im vierten Quartal gegenüber Vorjahreszeitraum um 2,9 Prozent geschrumpft.

Monatelange Unruhen und der US-chinesische Handelsstreit haben in Hongkongs Wirtschaft Spuren hinterlassen. Die chinesische Sonderverwaltungszone rutschte im Schlussquartal 2019 noch tiefer in die Rezession. Saisonal bereinigt schrumpfte die Wirtschaftskraft in den Monaten Oktober bis Dezember im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,9 Prozent.

Im Vorquartal betrug das Minus nach aktualisierten Zahlen 2,8 Prozent. Im gesamten vergangenen Jahr verringerte sich das reale Bruttoinlandsprodukt um 1,2 Prozent - das erste jährliche Minus seit 2009. Wegen des Coronavirus-Ausbruchs rechnen Analysten im ersten Quartal 2020 mit weiteren Rückschlägen. Reisebeschränkungen setzen Handel und Tourismus in der an Festland-China grenzenden Finanzmetropole zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.