Magenta-Chef Andreas Bierwirth: "Österreich hat gehackelt und gezockt"

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
08/04/2022

Magenta-Chef Bierwirth soll Erste-Group-Vorstand werden

Zunächst gemeinsame Leitung des Privatkundengeschäfts mit CEO Cernko. Später Wechsel in den Vorstand geplant. Rodrigo Diehl neuer Chef von Magenta.

Magenta-Chef Andreas Bierwirth wechselt ab 1. Oktober zur Erste Group. Gemeinsam mit Erste-CEO Willibald Cernko soll Bierwirth zunächst das Privatkundengeschäft leiten. Nach einer mehrmonatigen Einarbeitungsphase sei geplant, dass der Manager dann als Chief Retail Officer in den Vorstand berufen werde, teilte die Großbank mit Sitz in Wien am Donnerstag in einer Aussendung mit. Nachfolger von Bierwirth bei Magenta wird der Telekom-Deutschland-Manager Rodrigo Diehl.

Bierwirth begann 2002 seine Karriere mit der Etablierung der Germanwings als Low-Cost-Airline. Nach einem Zwischenstopp als Leiter des Miles & More-Programms der Lufthansa wechselte er im Jahr 2008 in den Vorstand der AUA. Seit September 2012 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung von T-Mobile Austria, heute Magenta Telekom.

Den Chefposten bei Magenta übernimmt ab Oktober Rodrigo Diehl, informierte das Unternehmen in einer Mitteilung. Diehl, Argentinier mit deutschen Wurzeln, ist seit Mai 2021 für das gesamteuropäische Privatkundengeschäft der Deutschen Telekom Gruppe zuständig. Zuvor war er unter anderem für das luxemburgische Telekommunikationsunternehmen Millicom tätig gewesen.

Rodrigo Diehl folgt ab Oktober 2022 auf Andreas Bierwirth als CEO von Magenta Telekom

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare