Wirtschaft
17.12.2018

Lkw-Fahrer bekommen im Schnitt um 3,3 Prozent mehr Gehalt

Die KV-Löhne, Zulagen und Lehrlingsentschädigungen werden um 3 Prozent erhöht, Weihnachts- und Urlaubsgeld um 5 Prozent.

Der neue Kollektivvertrag (KV) für Lkw-Fahrer steht: Die Gehälter in der Güterbeförderung steigen ab 1. Jänner 2019 um durchschnittlich 3,3 Prozent. Darauf einigten sich der Fachverband Güterbeförderung in der Wirtschaftskammer Österreich mit der Verkehrs- und Dienstleistungsgewerkschaft vida, wie diese am Montagnachmittag mitteilte.

Die durchschnittliche Lohnerhöhung setze sich aus einer Erhöhung der KV-Löhne, KV-Lehrlingsentschädigungen und KV-Zulagen um 3 Prozent sowie aus der Anhebung des Zuschlags auf Weihnachts- und Urlaubsgelds von 20 auf 25 Prozent (rund 0,3 Prozent der Jahreslohnsumme) zusammen. In Österreich gibt es rund 50.000 Lkw-Fahrer, schätzt die Gewerkschaft.