Erster A320 mit Laudamotion-Lackierung im November 2018

© APA/ROBERT JAEGER / ROBERT JAEGER

Wirtschaft
11/19/2019

Laudamotion gliedert Technik in eigene Firma aus

Schulungen für Qualitätsprüfungen der irischen Behörde. Bezahlung, Dienstpläne und Sicherheit wären "verbessert", behauptet Ryanair.

Die Ryanair-Tochter Laudamotion gliedert ihre Technik in ein eigenes Unternehmen aus, berichtet das Luftfahrtportal Austrian Wings.

In einem Schreiben seien die Mitarbeiter aufgefordert worden, sich auf Schulungen für Qualitätsprüfungen der Ryanair und noch mehr der irischen Luftfahrtbehörde IAA vorzubereiten. Auch würden Prozeduren und Handbücher von Ryanair für die Techniker freigeschaltet.

Klagen über hohen Druck

Das neue Unternehmen heiße "Main Aircraft Maintenance GmbH" und werde von David Main geführt, schreibt Austrian Wings. Für Personal sei Julie Main zuständig. Das Portal zitierte Technik-Mitarbeiter, die über hohen Arbeitsdruck und Personalmangel klagen. Laudamotion bestätigte die Ausgliederung und den Transfer der Mitarbeiter in eine neue Firma.

Eingliederung in Ryanair

Um weitere Synergien bestmöglich zu nutzen, sei geplant, das Laudamotion Engineering mit Ende des Jahres in die Ryanair Group einzugliedern.

Zu Änderungen der arbeitsrechtlichen Situation durch die Umschichtung erklärte das Unternehmen auf APA-Anfrage: "Die Bezahlung, Dienstpläne, Arbeitsplatzsicherheit für die Angestellten und der Zugang zu Ersatzteilen und Engineering-Dienstleistungen wird dadurch deutlich verbessert."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.