Verrückt nach Mary aus der Moby Dick-Bar; www.drinks-at-home.at

© Ho&CoDesign

Wirtschaft Karriere
01/10/2021

Initiative: Der Barkeeper, der Heim kommt

Auf der Plattform www.drinks-at-home.at haben sich Cocktailbars zusammengetan – sie liefern Drinks für die Pyjama-Party daheim

von Sandra Baierl

Frenchman in NY, Cake Cake Baby, Verrückt nach Mary und Grapes, Grapes, Grapes: so klingt ein Auszug aus der Barkarte von drinks-at-home.at. Auf dieser Plattform haben sich Barkeeper zusammengetan – die Idee dafür hatte Moët Hennessy Österreich, nun sind es acht Bars, zwölf Bartender und eine Reihe umwerfender Cocktails, die man sich auf diesem Weg nach Hause liefern lassen kann.

Die Cocktails sind in kleinen Apotheker-Flaschen abgefüllt, mit dem Bild des Barkeepers auf dem Etikett und einer „Perfect Serve“-Anleitung, mit der nichts schief gehen kann. Ausgefallene Kreationen und Drink-Klassiker werden in zwei verschiedenen Flaschengrößen (200 ml und 500 ml) geliefert.

Das Einzige, was man zu Hause bereit halten muss, sind Gläser und Eiswürfel. Geliefert wird in Wien noch am selben Tag, in ganz Österreich innerhalb von zwei Tagen. Die Musik wird quasi zum Drink mitgeliefert: in Form von kuratierten Musiklisten ausgewählter DJs. Preis: ab 13 Euro pro Flasche.

Die Plattform: Acht verschiedene Bars in Wien und Graz liefern die Cocktails. Bestellung unter: www.drinks-at- home.at

Service: Tolle Idee - die Flaschen schauen gut aus, der Inhalt schmeckt, kommen inkl. Servier-Anleitung und Musik

Preis/Leistung: Tolle Initiative, persönliche  Lieferung in Wien innerhalb von einer Stunde 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.