© Industriellenvereinigung

Wirtschaft
10/23/2020

Kapsch TrafficCom: Firmenwertabschreibung von 21 Mio. Euro

Halbjahres-EBIT wird bei minus 58 Mio. Euro erwartet.

Der Wiener Mautanbieter Kapsch TrafficCom hat am Freitagnachmittag eine Gewinnwarnung veröffentlicht. Firmenwerte müssen in Höhe von rund 21 Mio. Euro abgeschrieben werden. Darüber hinaus mussten im ersten Halbjahr bei einigen Projekten, besonders in Nordamerika, die Margen angepasst sowie Drohverlustrückstellungen gebildet werden. Dies wirkte mit rund 32 Mio. negativ auf das operative Ergebnis (EBIT) aus. Zudem belasteten Währungseffekte das EBIT mit 6 Mio.

Als Ergebnis dieser Effekte wird der Umsatz des ersten Halbjahrs 2020/21 rund 258 Mio. Euro und das EBIT rund minus 58 Mio. Euro betragen, so das börsennotierte Unternehmen. Daher werde für das Geschäftsjahr 2020/21 ein negatives EBIT im höheren zweistelligen Millionenbereich sowie einen Umsatzrückgang im Jahresvergleich von rund 25 Prozent erwartet.

 

 

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.