Wirtschaft
24.07.2018

In die Arbeitswelt hineinschnuppern

Kinder Business Week: 80 Unternehmen zeigen Kids diese Woche Einblicke in ihre Arbeit

Mit großen leuchtenden Augen und viel Interesse horchen die kleinen Teilnehmer den erfahrenen Unternehmern. Zu den Fragen, die  sie schließlich stellen: „Was war eigentlich Ihr Traumberuf, als Sie ein Kind waren?“ „Was war Ihr größter Erfolg bis jetzt?“ und „Wie alt waren Sie, als Sie sich entschieden haben, Ihren jetzigen Beruf auszuüben?“
Zum mittlerweile dreizehnten Mal findet die Kinder Business Week für Kinder im Alter  von acht bis 14 Jahren am Campus der Wirtschaftskammer Wien statt. In dieser Woche können Kinder ihnen bisher Unbekanntes ausprobieren und ihre  Fähigkeiten  entdecken. Den Kindern soll ein realistisches Bild der Arbeitswelt vermittelt werden.   Heuer machen  Manager und Eigentümer von insgesamt 80 Unternehmen Österreichs bei der Kinder Business Week mit. Zu den Unternehmen gehören neben dem KURIER  u.a. Staud’s, Hotel Sacher, Felix, Mautner Markhof, Radatz, Hafen Wien und Flughafen Wien.  Bis Freitag werden  in Form von Vorträgen und Ideenwerkstätten Unternehmer über ihre berufliche Tätigkeit und persönliche Geschichten erzählen.
Konzentriert schauen Kinder den Bäckern des Hotels Sacher dabei zu, wie sie  aus Marzipanmasse Rosenformen kreieren. Nun sind die  Kinder an der Reihe und mit ruhigen Händen formen sie eigenständig die Verzierungen. Die Freude ist groß, als es ihnen gelingt, ihre Torte zu verzieren.

Leben retten

In einem anderen Raum bringen die Rettungssanitäter der Johanniter den Kindern an einer Puppe bei, wie man richtig Erste Hilfe leistet. Die Kinder haben sichtlich Spaß an dem Gelernten und stellen auch Notruftelefonate nach.Einen Stock höher bekommen die Kinder die Chance, Marillen und die Marmelade der Firma Staud’s zu kosten und dabei Informationen rund um das Unternehmen zu erhalten. Wissbegierig stellen die Kids den Unternehmern interessante Fragen. „Wie viele Standorte hat Felix?“, „Was ist Marketing?“ oder „Wann wurde das Unternehmen gegründet?“ KURIER-Herausgeber Helmut Brandstätter gibt Einblicke in die Welt der Zeitungen und über ihre herausfordernden Entwicklungen. In den Pausen können sich die Kinder  in den Gängen des  Campus  des WKO untereinander austauschen, bedienen sich von einem kleinen  Buffet oder spielen „Let’s Dance“, bevor es weitergeht in einen anderen Raum und damit in eine andere Arbeitswelt, in die man eintaucht und Eindrücke sammelt, die einen prägen.