© Valentina Zuendel

Wirtschaft Immobiz
04/23/2019

Design der Woche: Valentina Zuendels Leuchte aus Blüten

Valentina Zuendels Leuchte „Lunaria Annua“ wurde beim Salone Satellite in Mailand vorgestellt.

Blütenblätter der Pflanze Lunaria Annua, Milchpapier, Milchglas, LED-Leuchten und ein Messingring. Das sind die Materialien, die die Jungdesignerin Valentina Zuendel für ihre Leuchte „Lunaria“ verwendet hat. „Ich sammle seit Jahren getrocknete Blumen. Mein Atelier ist voll davon“ erzählt die Wienerin, die seit 13 Jahren in Mailand lebt.

Jungdesigner

Bereits zum dritten Mal nimmt die 32-Jährige am Salone Satellite teil. Die Ausstellung bietet 550 Designern unter 35 Jahren während dem Salone del Mobile die Möglichkeit, ihre Stücke zu präsentieren, Kontakte zu knüpfen und Produzenten zu finden. Auch Valentina Zuendel hat bereits Angebote für ihre Leuchte bekommen. Denn derzeit produziert sie jedes Stück selbst – und zwar in ihrem Atelier am Bauernhof.

Natur-Inspiration

Vor Kurzem ist die Designerin auf ein Grundstück im Mailänder Umland gezogen. Die Natur tue ihr gut, dort finde sie Inspiration. So sei auch die Leuchte „Lunaria“ entstanden, die anfangs ein Traumfänger war. Erst im Laufe der Zeit hat sich das filigrane Design zu einer dekorativen Hängelampe entwickelt. Sie besteht aus drei Blütenschichten, die auf Milchpapier geklebt, in ein Milchglas gefasst und von einem Messingreifen umrahmt sind.

Prototyp

Die Leuchte ist derzeit noch ein Prototyp und wird von Hand gefertigt. Preis auf Anfrage unter www.valentinazuendel.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.