© Michael Ruder

Wirtschaft Immobiz
11/10/2021

Makramee-Revival: Kunstwerke aus Knoten

Die wiederentdeckte Knüpfkunst bringt als DIY-Wohntrend frischen Wind in Wohnräume. Wie aus Garnen einzigartige Stücke werden.

Sie knüpfen, knoten und flechten. Draußen in der Natur oder in den eigenen vier Wänden. Immer kreativ, immer fokussiert, mal mit Baumwollgarn, dann wieder mit Leinen, Wolle, Sisal oder Paracord. Manchmal mit bewährten Techniken, oft auch einer spontanen künstlerischen Eingebung folgend. Das Ergebnis ist jedes Mal ein beeindruckendes Kunstwerk, das die Wände der Innenräume schmückt, einer wilden Pflanze als attraktive Blumenampel dient oder verziert mit Holzringen, Perlen und Federn einen besonderen Lampenschirm ergibt. Die Einsatzmöglichkeiten der Knüpftechnik sind ebenso vielfältig wie die verwendeten Materialien und die kunstvolle Technik.

Derzeit inspirieren vor allem drei Frauen die DIY (Do-it-yourself) Community im deutschsprachigen Raum. Sie alle haben jüngst auch neue Bücher auf den Markt gebracht, in denen – jede auf ihre Weise – in die Welt der Makramees entführt, anschauliche Anleitungen für Anfänger wie Fortgeschrittene inklusive. Und jede von ihnen weiß darin auch viel Wissenswertes über die aus dem Orient stammende Knüpftechnik zu erzählen, bei der gedrehte Fäden mit Fransen zu kunstvollen Mustern miteinander verknüpft werden. So entstehen aus halben Schlägen, linken und rechten Kreuz- und Querknoten, aus Rippen-, Wellen-, Beeren- und Wechselknoten prachtvolle Ornamente und Stücke, die in der Wohnung zum tollen Blickfang werden. „Der Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt“, weiß Fabiana Binder, die ihre Leidenschaft gerne mit Gleichgesinnten teilt. „Man kann kleine Schmuckstücke wie Armbänder, mittelgroße Traumfänger sowie bis zu zehn Quadratmeter große Wandbehänge herstellen.“ Josephine Kirsch alias Eni hatte zunächst Geologie studiert, ehe die „Naturliebhaberin und Weltenbummlerin“, wie sie sich selbst bezeichnet, „Yeah Handmade“ gründete und seither ihre Kreativität zum beruflichen Lebensmittelpunkt macht. Makramees sind ihre Lieblingsbeschäftigung. „Schon als Kind habe ich Armbänder geknüpft“, sagt die 31-Jährige, die nicht nur Bücher schreibt, sondern auch Workshops hält. „Die Makrameekunst kann jeder erlernen und mithilfe der Knüpftechnik sein Zuhause verschönern – das können neben Wandbehang auch Weihnachtsschmuck oder Windlichter sein.“

Nicht minder begeistert ist Stefanie Siebenländer von der wiederentdeckten Knüpftechnik, die derzeit unter dem Boho-Style europaweit ein Revival erlebt. Mithilfe von Garn, Holz, Ringen oder Federn kreiert sie Wandobjekte ebenso erfolgreich wie ganze Vorhänge, Lampenschirme oder Hochzeits- und Party-Deko. Makrameegarn gibt es übrigens in verschiedenen Stärken und Farben, meist zwischen 1,5 und 6 mm. Umso dicker das Knüpfmaterial ist, desto gröber wirkt das Objekt, aber umso schneller kann man auch größere Flächen herzaubern. - Von Susanna Sklenar

Material
Hoooked Natural Jute, Grey Mist, 30m
Holzring, 5,5 cm Ø
2 Holzperlen in Olivenform mit einem Loch von 10 mm Ø
Baumscheibe ca. 30 cm Ø und 2,5 cm Stärke (oder ein rundes Tablett)

Knotentechniken
Umgekehrter Lerchenkopfknoten , Kreuzknoten ,Halbknotenspirale, 
Abbindeknoten 

So geht´s
1 / Schneide sechs Schnüre mit je 5 m Länge zu.
2 / Befestige sie mit umgekehrtem Lerchenkopfknoten am Holzring.
3 / Nummeriere die Schnüre von 1–12.
4 / Beginne mit den Schnüren 1–4 und knüpfe eine Halbknotenspirale mit 17 halben Knoten.
5 / Wiederhole Schritt 4 mit den Schnüren 5–8 und 9–12.
6 / Beginne nach 14 cm Abstand und knüpfe mit den Schnüren 1–6 zwei Kreuzknoten untereinander. Du hast hier zwei Arbeitsfäden 1 und 6 und vier Füllfäden 2–5.
7 / Wiederhole Schritt 6 mit den Schnüren 7–12.
8 / Fädle auf die Schnüre 3 und 4 eine Holzperle auf. 
9 / Knüpfe direkt unter die Holzperle zwei Kreuzknoten mit zwei Arbeits- und vier Füllfäden.
10 / Fädle die zweite Holzperle auf die Schnüre 9 und 10 auf. Wiederhole Schritt 9 mit den Schnüren 7–12.
11 / Lege die Baumscheibe nach 35 cm zwischen die Schnüre.
12 / Knüpfe eine Halbknotenspirale mit 30 halben Knoten. Nimm die beiden längsten Schnüre als Arbeitsfäden.
13 / Beende das Projekt mit einem Abbindeknoten. 
14 / Kürze die Enden auf 10 cm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.