© Flexa

Wirtschaft Immobiz
12/24/2019

Gut behütet: Ein Kinderbett mit Häuschen, das mitwächst

Der dänische Kindermöbelhersteller Flexa produziert seit mehr als 45 Jahren Möbel, die auch Erwachsene lieben.

Mit Kindermöbel ist es ja so eine Sache. Hat man endlich das passende Stück gefunden, dauert es nicht lange, bis es den Kleinen schon wieder zu klein geworden ist. Nicht so beim dänischen Kindermöbelhersteller Flexa. Die Flexibilität der Möbelstücke ist das Markenzeichen des Unternehmens und auch schon im Firmennamen festgeschrieben. Ein Beispiel sind die Hochbetten der „Classic-Serie“, die gerade in schmal geschnittenen Stadtwohnungen immer beliebter werden: Ist der Nachwuchs noch jung, dann trauen sich die wenigsten Eltern, das Kind meterhoch zu betten. Die Gefahr eines Absturzes wäre zu groß. Bei Flexa gibt es daher Hochbetten, die nur 1,20 Meter über der Erde sind. Die Jüngsten haben dann trotzdem unter ihrem Bettchen noch Platz zum Verstauen von Puppenküche oder Lego-Kisten. Wächst das Kind, dann wächst auch das Hochbett dank mehrerer Zusatzelemente auf bis zu 1,84 Meter. Der Freiraum darunter kann ganz leicht mit einem Schreibtisch oder einer Couch genutzt werden.

Besonders hübsch ist die Erweiterung der Classic-Serie mit verschiedenen Haus-Elementen. Das Bett wird dadurch zum kuscheligen, privaten Rückzugsort des Kindes. Und möglicherweise auch zu einem Spielplatz. Und auch das Schlafengehen dürfte dann künftig kein Problem mehr sein. Erhältlich ab 1.445 Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.