Nudelsorte "Pastaälgar".

© IKEA

Nahrungsmittel-Rückruf
10/01/2014

Ikea ruft Nudeln "Pastaälgar" zurück

Die Nudeln könnten Soja enthalten. Am Etikett findet sich allerdings kein Warnhinweis für Allergiker.

Falls Sie kürzlich einen Großeinkauf bei Ikea getätigt haben, sollten Sie einen Blick in Ihre Speisekammer werfen: Der Möbelhändler ruft die Pastasorte "Pastaälgar" zurück, weil die Nudeln Soja enthalten können.

Soja

Auf dem Etikett sei dies aber nicht angegeben, teilte der Konzern am Mittwoch mit. Kunden, die allergisch auf Soja reagieren, sollten das Produkt nicht verzehren. Für alle anderen Menschen sei der Verzehr unbedenklich.

Als "Vorsichtsmaßnahme" rufe Ikea aber alle Packungen der Vollkornnudeln "Pastaälgar Fullkorn" und der Nudeln in Elchform "Pastaälgar" aus den Schwedenshops der Einrichtungshäuser zurück. Kunden können die Elchnudeln auch ohne Vorlage des Kassenbons in jeder Filiale zurückgeben.

Weitere Informationen unter 0800 081 061

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.