Löger zog mit neuen Weltbank-Büros einen guten Deal an Land.

© APA/TECHT

Wirtschaft
03/29/2019

Hartwig Löger gelingt Weltbank-Coup

Internationaler Währungsfonds eröffnet Büro in Wien und Weltbank verdoppelt ihr Personal.

Der Internationale Währungsfonds (IWF) eröffnet im Juni ein Büro in Wien und die Weltbank verdoppelt ihr Personal in der Bundeshauptstadt auf 250 Mitarbeiter, schreibt die Presse.

Der Währungsfonds mit Sitz in Washington ist bisher erst in sieben EU-Ländern mit einer Repräsentanz vertreten - in Frankreich, Belgien, Rumänien, Polen, Ungarn, Zypern und Bulgarien. Inhaltlicher Schwerpunkt in Wien soll Zentral- und Osteuropa mit besonderem Fokus auf den Westbalkan sein.

Büroflächen im Galaxy Tower

Der IWF und die multinationale Entwicklungsbank - Weltbank und International Finance Corporation (IFC) - sollen ab Juni acht Stockwerke in dem Wiener Bürogebäude Galaxy Tower besetzen. Das Finanzministerium hat laut Presse entsprechende rund einjährige Gespräche mit der Weltbank und den Abschluss der Mietverträge bestätigt. Das Ministerium habe erst vor wenigen Tagen im Galaxy Tower in der Wiener Praterstraße weitere Stockwerke und Büromöbel angemietet.

Die Weltbank-Gruppe hat 20 Büros in Europa, ist aber in nur acht EU-Ländern vertreten. Die Erweiterung in Wien soll auf der Weltbanktagung im April in Washington vertraglich fixiert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.