© KURIER/Wolfgang Atzenhofer

Banken
08/18/2014

Hypo-NÖ-Halbjahresgewinn leidet unter Bankenabgabe

Durch die Zusatzbelastung sank der Gewinn unter das Vorjahresniveau.

Eigentlich hätte die Hypo-NÖ-Gruppe im ersten Halbjahr mehr Gewinn (nach Steuern) einfahren wollen als die 14,5 Millionen Euro in der Vorjahresperiode. Ohne Zusatzbelastung wäre das auch gelungen. Es gab sie aber, die Zusatzbelastung – in Form einer höheren Bankenabgabe. So ging der Halbjahresgewinn auf 11,7 Millionen Euro zurück.

Von Kreditbremse ist bei der Hypo NÖ nichts zu bemerken. Von Jänner bis Juni wurden mehr als 600 Millionen Euro an Krediten vergeben und damit deutlich mehr als im Vorjahreszeitraum, in dem es 347 Millionen Euro waren. Vor allem im Bereich der öffentlichen Finanzierungen und bei privaten Wohnbaukrediten konnten deutliche Zuwachsraten verzeichnet werden, so Hypo-NÖ-Generaldirektor Peter Harold.

Der Verwaltungsaufwand kletterte von 58,5 auf 64,9 Millionen Euro. Laut Hypo-NÖ-Gruppe sei dieser Anstieg im Wesentlichen auf die stark erhöhte Bankenabgabe zurückzuführen. Für diese musste die Hypo NÖ immerhin 6,6 Millionen Euro abliefern, nach 3,2 Millionen Euro im ersten Halbjahr des Vorjahres. Der Zinsüberschuss ging leicht zurück, das Provisionsergebnis blieb nahezu konstant. Die Bilanzsumme legte gegenüber dem Ende des Vorjahres um 800 Millionen auf 15 Milliarden Euro zu. Der Beschäftigtenstand erhöhte sich im Jahresabstand von 891 auf 911.

Mit einer Kernkapitalquote von 12,3 Prozent und einer Eigenmittelquote von 15,3 Prozent bewege sich die Hypo weiterhin deutlich über den Anforderungen der künftigen Bankenregeln (Stichwort Basel III), wird betont.

Wie berichtet, will die Hypo NÖ der Republik Österreich einen Teil der Ende 2008 notverstaatlichten Kommunalkredit abnehmen. Die Kommunalkredit ist auf Gemeindefinanzierungen spezialisiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.