© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft

Gastronomie über neuen Lockdown: "Schmerzhafter Schritt"

Jetzt müsse das wirtschaftliche Überleben der Betriebe sichergestellt werden.

12/18/2020, 08:54 PM

Als "schmerzhaften Schritt" empfinden Gastronomie und Hotellerie die Verlängerung des Lockdowns nach den Weihnachtsfeiertagen. Die Branche gehe damit in den sechsten Lockdown-Monat und eine ungewisse Zukunft. Vielen Betrieben fehle ein halbes Jahr an Umsatz, viele stünden mit dem Rücken zur Wand und wüssten nicht, wie es weitergeht. Unbedingt müsse das wirtschaftliche Überleben der Hotellerie und Gastronomie sichergestellt werden, fordern die zuständigen WKÖ-Fachverbände.

Unterstützung nötig

Neben Planungssicherheit seien dringend weitere Unterstützungsmaßnahmen notwendig, betonten die Obleute der Fachverbände Hotellerie und Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), Susanne Kraus-Winkler und Mario Pulker, am Freitagabend in einer Aussendung- nach Bekanntgabe der Lockdown-Verlängerung durch die Regierung.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Gastronomie über neuen Lockdown: "Schmerzhafter Schritt" | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat