© screenshot

Wirtschaft
12/05/2011

Fiktiver Börsenmakler in BBC-Interview?

In einem Interview meint ein Börsenmakler, dass seinesgleichen von einer Krise nur eines erwarten: Profit. Nun gibt es Zweifel an dem "Experten"

Den Moderatoren der BBC stand die Überraschung ins Gesicht geschrieben: Während einer Live-Sendung beschreibt ein offenbar seriöser Börsenmakler, dass Goldman Sachs die Welt regiert und kaum ein Rettungsplan der Wirtschaft helfen wird. Er und seine Kollegen erwarten von der Krise nur eines: Profit.

Die brisanten Antworten, von deren "Ehrlichkeit" viele überrascht waren, schafften es als Video schnell ins Netz (Link siehe unten). Nun wird allerdings bezweifelt, dass Alessio Rastani echt ist. Im Gegenteil: Der vermeintliche Börsenmakler wird laut Medienberichten mit den Netzaktivisten The Yes Men in Verbindung gebracht.

Kommunikationsguerilla

Diese betreiben sogenannte Kommunikationsguerilla: Sie hinterfragen die Glaubwürdigkeit scheinbar vertrauenswürdiger Quellen, indem sie sich selbst als seriöse Quelle ausgeben und Absurditäten verbreiten: So trat laut Huffington Post einer der Yes Men bei einer Öl-Konferenz als Speaker auf, gab sich als Exxon-Mitarbeiter aus und behauptete, in Zukunft könne man Öl durch einen ähnlichen Stoff ersetzen, der aus menschlichem Fleisch gewonnen wird.

Falls Alessio Rastani ein fiktiver Charakter ist, der für den Hoax auf BBC geschaffen wurde, wurde ihm auf jeden Fall viel virtuelles Leben eingehaucht: Auf Twitter und Facebook ist Rastani seit 2009 aktiv und gibt sich als Börsenmakler aus. Verblüffende Ähnlichkeit hat Rastani aber mit einem "Experten", der bereits als Yes Man enttarnt wurde und auch auf BBC ein Interview zu einem Chemieunfall gegeben hat.

Ob Rastani wirklich ein Börsenmakler ist oder nicht, in den sozialen Netzwerken verbreitet sich das Video, weil viele User den Inhalt des Interviews brisant finden: " The Yes Man Börsenhändler [...] egal ob falsch oder wahr die Aussagen stimmen leider" postet zum Beispiel der österreichische Twitter-User @medienpirat.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.