Old tab with the german word for insolvency

© Getty Images/iStockphoto / Ralf Geithe/IStockphoto.com

Wirtschaft
08/06/2021

Ex-Fußballprofi mit seiner Firma pleite gegangen

Fehlinvestitionen im Immobilienbereich waren ursächlich für die eingetretene Zahlungsunfähigkeit

von Michael Bachner

Über das Vermögen eines ehemaligen Profi-Fußballers und Ex-Nationalspielers aus Niederösterreich ist am Freitag am Landesgericht St. Pölten ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet worden. Der 44-Jährige betreibt laut KSV, Creditreform und AKV ein Einzelunternehmen, das sich mit dem Ankauf, der Vermietung und Verpachtung von Wohnungen und Abstellplätzen beschäftigt. Laut Eigenantrag sind Fehlinvestitionen ursächlich für die Zahlungsunfähigkeit.

Aktiva in der Höhe von 8,1 Mio. Euro stehen Passiva von 9,8 Mio. Euro gegenüber. Vorgelegten Unterlagen zufolge sind etwa ein Dutzend Gläubiger betroffen. Der Schuldner biete eine 20-prozentige Quote - das gesetzliche Mindestanbot - an, zahlbar innerhalb von zwei Jahren ab Annahme des Sanierungsplans. Eine Unternehmensfortführung werde angestrebt. Laut AKV verfügt der 44-Jährige über zahlreiches Liegenschaftsvermögen, u.a. in Mödling und Kitzbühel, das pfandrechtlich belastet ist.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.