Europas größte Mall soll London aufwerten

Nach den Krawallen und vor den Olympischen Spielen 2012 soll nun ein gigantisches Einkaufszentrum den ärmlichen Osten Londons wiederbeleben.

In einer lange Zeit heruntergekommenen Gegend im Osten Londons hat am Dienstag das größte Einkaufszentrum Europas geöffnet... (Klicken Sie sich durch) Industrie und Schlachthöfe prägten bisher das Bild von "Stinky Stratford". Stratford, ein Stadtteil, der nur unweit von Tottenham liegt, in dem Anfang August die Krawalle ihren Ausgang nahmen und für Tage Großbritannien in Atem hielten. Mit der "Westfield Stratford City" soll es nun wieder positive Schlagzeilen geben, denn... ... das gigantische Einkaufszentrum wird auch so etwas wie das Tor zu den Olympischen Sommerspielen in London im kommenden Jahr. (Bild: Olympia-Stadion) Um zu den Spielstätten im Olympischen Park zu gelangen, müssen die Besucher erst das Einkaufszentrum passieren. Am Dienstag, dem Eröffnungstag, strömten rund 100.000 Besucher zum Einkaufszentrum,... ... das mehr als 300 Geschäfte, 70 Restaurants, 14 Kinosäle, drei Hotels und das größte Kasino des Landes beherbergt. Das Einkaufszentrum wurde für 1,45 Mrd. Pfund (1,7 Mrd. Euro) auf einer Brache in einer der ärmsten Regionen Großbritanniens errichtet. Die australischen Eigentümer des Einkaufszentrums wollen mit ihrer Investition der Krise des Einzelhandels in Zeiten der schwächelnden Wirtschaft in Großbritannien trotzen. Die "Westfield Stratford City" bringt der Region mit ihrer Arbeitslosenquote weit über dem Landesdurchschnitt rund 10.000 neue Arbeitsplätze. Ein Schnellzug wird während den Sommerspielen stündlich 25.000 Sportfans zum Bahnhof Stratford International bringen. Die Fahrtzeit zwischen Kings Cross und Stratford beträgt lediglich sieben Minuten. Allerdings müssen sich die Kunden während der Spiele auf verschärfte Sicherheitskontrollen gefasst machen. So sollen insbesondere Autos kontrolliert werden, die auf den Parkplätzen des Einkaufszentrums abgestellt werden. London 2012 sollen Spiele der Nachhaltigkeit werden und der vergessene Londoner Osten Herzstück eines riesigen Stadterneuerungsprogrammes sein. Nun heißt es ganz britisch: Abwarten und Tee trinken, ob das Konzept aufgeht...
(APA / sho) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?