FILE PHOTO: The logo of Erste Group Bank is seen outside of one of its branch offices in Vienna

© REUTERS / Leonhard Foeger

Wirtschaft
02/26/2021

Erste Group halbierte 2020 ihren Gewinn

Das Geldinstitut will trotzdem eine Dividende in Höhe von 0,50 Euro je Aktie ausschütten.

Wegen hoher Vorsorgen für mögliche Kreditausfälle hat die Erste Group ihren Gewinn 2020 halbiert. Unterm Strich blieben 783,1 Mio. Euro stehen, nach 1,47 Mrd. Euro im Jahr davor, teilte die Bank am Freitag mit.

Operativ stabil

1,3 Mrd. Euro hat die Bank 2020 als Risikovorsorge zurückgelegt. Dennoch plant das Institut, eine Dividende in Höhe von 0,50 Euro je Aktie ausschütten. Zusätzlich soll 1,0 Euro je Aktie für eine potenzielle Sonderdividende reserviert werden.

Operativ blieben die Ergebnisse dagegen stabil. Der Zinsüberschuss stieg um 0,6 Prozent auf rund 4,8 Mrd. Euro, der Provisionsüberschuss ging um 1,2 Prozent auf knapp 2 Mrd. Euro zurück.

Das Kundenkreditvolumen legte um 3,6 Prozent auf 166,1 Mrd. Euro zu, die Einlagen stiegen um 9,9 Prozent auf 191,1 Mrd. Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.