E.ON-Logo

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft

E.ON verkauft sein Strom- und Gasgeschäft in Belgien

Geschäft mit rund 500.000 Kunden wird vom Energieunternehmen Luminus übernommen. Keine Angaben zum Kaufpreis.

02/05/2021, 07:01 PM

Der deutsche Energiekonzern E.ON trennt sich von seinem Strom- und Gasgeschäft in Belgien. Die niederländische E.ON-Tochter Essent verkaufe ihr belgisches Vertriebsgeschäft mit rund 500.000 Kunden an das dortige Energieunternehmen Luminus, teilte ein E.ON-Sprecher am Freitag mit. Zur Höhe des Kaufpreises hätten beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Europäische Kommission.

Der Vollzug werde im Sommer 2021 erwartet. Luminus gehört zu gut 68 Prozent dem französischen Energiekonzern EdF. Die restlichen Anteile halten belgische Kommunen und Regionen.

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

E.ON verkauft sein Strom- und Gasgeschäft in Belgien | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat