Wirtschaft
15.11.2018

DO&CO kann Kooperation mit Turkish Airlines verlängern

Der Gourmetkonzern von Attila Dogudan bleibt für die nächsten 15 Jahre auf dem neuen Großflughafen von Istanbul im Geschäft.

Die Erleichterung bei DO&CO dürfte groß sein. Der börsenotierte heimische Gourmetkonzern kann die Kooperation mit Turkish Airlines doch weiterführen. Der Vertrag wird für weitere 15 Jahre auf dem neuen Flughafen in Istanbul und weiteren Airports in der Türkei verlängert, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.  

Das 50:50 Joint Venture Turkish DO&CO ist die größte Einheit innerhalb der Gourmet-Gruppe. Turkish wollte ursprünglich 100 Millionen Euro für die Vertragsverlängerung. Als DO&CO-Chef und Gründer Attila Dogudan ablehnte, begann Turkish mit Singapore Airlines zu verhandeln.  Die Top-Fluglinie hatte ursprünglich erklärt, man sei bereit, 140 Millionen Euro für eine Kooperation zu bezahlen.


3 slides, created on 15/Nov/2018 - 14:53:32

1/3

TURKEY-TRANSPORT-AIRPORT

Der Flughafen Istanbul wurde am 29. Oktober eröffnet

Recep Tayyip Erdogan

Eröffnungsfeier am 29. Oktober: Präsident Erdogan, Ehefrau Emine und Offizielle

Turkey's President Tayyip Erdogan, his wife Emine Erdogan and officials take part in the official opening ceremony of Istanbul's new airport

Eröffnungsfeier am 29. Oktober: Präsident Erdogan, Ehefrau Emine und Offizielle