Die 10 wertvollsten Künstler der Gegenwart

Welche sind die heißesten Namen der internationalen Kunstszene? Das Wirtschaftsmagazin "Capital" veröffentlichte die Top Ten.

Wie hoch ist der Marktwert eines Künstlers? Nicht nur der Preis für ein Bild zählt, auch Medienpräsenz und hochwertige Ausstellungen, meint die Künstler-Datenbank Artfacts.net und erstellte für "Capital" ein Ranking der größten lebenden Künstler.

Die heißesten und wertvollsten Namen der zeitgenössischen Kunstszene - von Platz 10 bis 1... Platz 10: Olafur Eliasson

Der Isländer lehrt seit 2006 an der Universität der Künste in Berlin. Heuer erregte Eliasson mit der Konzerthalle "Harpa" in Reykjavik Aufsehen... ... Das neue Haus mit seiner auffälligen, in der Fachwelt hochgelobten Glaswand von Olafur Eliasson hat auch einen hohen Symbolwert: Es war der einzige Großbau in Island, an dessen zeitgerechter Fertigstellung die isländische Regierung auch nach dem Finanzcrash von 2008 festhielt. (Bild: Bau ging auch 2009 weiter) Ebenfalls aus Glas: Eliassons begehbares Kunstwerk "Mikroskop" in Berlin. Platz 9: Thomas Ruff

"Ich habe an der Kunstakademie studiert - also bin ich Künstler." Allein wegen dieser klaren Aussage möchte man den Fotokünstler aus Düsseldorf zu den Top Ten zählen.
(Bild: Besucher vor einem Werk Ruffs) Platz 8: William Kentridge

Der südafrikanische Künstler ist hierzulande kein Unbekannter: 2008 hat Kentridge den Oskar Kokoschka-Preis, die höchstdotierte Auszeichnung für bildende Kunst in Österreich, erhalten. Im Vorjahr folgte der Kyoto-Preis für sein Lebenswerk... ... Diese Auszeichnung ist neben dem Nobelpreis eine der weltweit wichtigsten Ehrungen in Kultur und Wissenschaft. In seinen Werken reflektiere Kentridge vor allem die Kultur Südafrikas und gebe gleichzeitig tiefe Einblicke in die menschliche Existenz, so die Begründung des Kyoto-Komitees. Platz 7: Lawrence Weiner

Der New Yorker, der als Pionier der Konzept-Kunst gilt,... ... hat vor allem mit seinen Spracharbeiten aus knappen, oft rätselhaften Sätzen internationale Bedeutung erlangt. Platz 6: Georg Baselitz

Der im sächsischen Deutschbaselitz geborene Baselitz ist einer der bedeutendsten Künstler in Deutschland. Weltweit bekannt wurde er mit seinen auf dem Kopf stehenden Werken. Auch der deutsche Ex-Kanzler Gerhard Schröder hatte einen Baselitz über dem Schreibtisch hängen. Platz 5: John Baldessari

Der kalifornische Konzept- und Medienkünstler hat neben dem Oskar-Kokoschka-Preis auch den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk zu hause. Zu recht: Sagte Baldessari doch einmal... ... "I will not make anymore boring art" (Ich werde keine langweilige Kunst mehr machen). Platz 4: Ed Ruscha

Ed Ruscha, geboren 1937, beschäftig sich vor allem mit Malerei und Grafik. Der Amerikaner schaffte es sogar bis ins Weiße Haus - zumindest seine Wortmalereien. Platz 3: Cindy Sherman

Ein internationaler Topstar der Kunstwelt ist auch die US-Fotografin Cindy Sherman, die im Ranking auf Platz 3 kam. Fotografien von Cindy Sherman, übrigens die einzige Frau in der Hitliste, waren auch schon in Österreich zu sehen - hier ein Bild aus der Serie "Disasters" im Kunsthaus Bregenz (2006). Platz 2: Gerhard Richter

Der Allround-Künstler (Malerei, Fotografie, Bildhauerei) aus Dresden wird im Februar 80 Jahre alt. Richters Bedeutung in der Kunstszene?... ... Der deutsche Kunstprofessor belegte in diesem Ranking von 2004 bis 2008 und 2010 den ersten Platz. Platz 1: Bruce Naumann

Platz 1 geht aber heuer an einen US-Amerikaner. Ein Beispiel seines Schaffens: Der 1941 geborene Naumann wollte 1988 in seiner Installation "Karussell" die Bestialität gegenüber der Kreatur anprangern. Dafür montierte er Abgüsse deformierter Tierkadaver auf Eisenstangen und ließ sie rotieren.
(KURIER.at, APA / sho) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?