Wirtschaft
06.05.2018

Deutschland kann mit neuen Steuereinnahme-Rekorden rechnen

Grund für den Anstieg ist die weiterhin gute Wirtschaftslage.

Der deutsche Staat kann einem Medienbericht zufolge auch in den nächsten Jahren mit deutlich höheren Steuereinnahmen planen. Die Steuerschätzer würden am Mittwoch ihre Prognose für die Steuereinnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden gegenüber ihrer Schätzung aus dem November 2017 um rund 60 Milliarden Euro anheben, berichtete das " Handelsblatt" am Sonntag.

Diese Zahl zeichne sich aus den verschiedenen Schätzvorlagen für die Sitzung am Mittwoch ab. Grund für den Anstieg ist demnach die weiterhin gute Wirtschaftslage. Zwar nahm die Bundesregierung im April ihre Prognose für das Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) für das laufende Jahr leicht auf 2,3 Prozent zurück. Dafür sei sie aber für die kommenden Jahre sehr optimistisch, schrieb das "Handelsblatt".

Insgesamt dürften deshalb die Steuereinnahmen von 675 Milliarden Euro im Jahr 2017 auf knapp über 900 Milliarden Euro im Jahr 2022 steigen. Bund und Länder könnten laut Schätzerkreisen bis 2022 mit grob jeweils rund 26 Milliarden Euro mehr rechnen, die Gemeinden mit neun bis zehn Milliarden Euro.