© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
02/22/2019

Deutsches Höchstgericht stuft Manipulation bei Diesel als Mangel ein

Deutscher Bundesgerichtshof äußerte sich erstmals zum Diesel-Abgasskandal.

Bei vom Abgasskandal betroffenen Dieselautos ist die illegale Abschalteinrichtung als Sachmangel einzustufen. Das hat das deutsche Höchstgericht, der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe, nach Mitteilung vom Freitag zum ersten Mal höchstrichterlich in einem Beschluss klargestellt.

Der BGH hat damit die Position der VW-Kunden im deutschen Klageverfahren zum Dieselskandal gestärkt. Das Höchstgericht erklärte, dass nach seiner "vorläufigen Rechtsauffassung" von einem "Sachmangel auszugehen sein dürfte".

Ein für kommende Woche angesetzter Verhandlungstermin wurde indes aufgehoben, weil der Kläger nach einem außergerichtlichen Vergleich seine Revision zurücknahm.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.