© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
11/25/2020

Deutscher Grünen-Politiker Wieland wird Wirecard-Sonderermittler

Soll "Licht in die dunklen und ominösen Kanäle von Wirecard zu Geheimdiensten und Politik bringen".

Der deutsche parlamentarische Untersuchungsausschuss zum Wirecard-Bilanzskandal hat sich auf einen Sonderermittler geeinigt. Der 72-jährige Wolfgang Wieland, der von 2005 bis 2013 für die Grünen im Deutschen Bundestag saß, solle den Posten übernehmen, teilten die Grünen am Mittwoch mit. Darauf hätten sich alle Fraktionen im Bundestag verständigt.

"Er kann es schaffen, Licht in die dunklen und ominösen Kanäle von Wirecard zu Geheimdiensten und Politik zu bringen", sagte Grünen-Finanzpolitiker Danyal Bayaz. "Dabei steht die Frage im Raum, ob Verantwortliche bei Wirecard den Sicherheitsinteressen der Bundesrepublik Deutschland Schaden zugefügt haben." Vor allem dem auf der Flucht befindlichen Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek, ein Österreicher, werden Kontakte zu Geheimdiensten nachgesagt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.