Deutsche Post DHL mega parcel centre in Bochum

© EPA / FRIEDEMANN VOGEL

Wirtschaft
12/09/2020

Deutsche Post ermöglicht Frankierung per App

Löst SMS-Porto ab. Code muss mit der Hand auf Kuvert geschrieben werden. Bei Post in Österreich keine App angedacht.

Die Deutsche Post bietet die Frankierung von Briefen nun auch über eine App an. Über "Post & DHL" bekommen Kunden einen Code, den sie mit der Hand auf den Briefumschlag schreiben, wie der Konzern am Mittwoch in Bonn mitteilte. Im späteren Sendungsverlauf erkennt die Deutsche Post dann, dass der Brief frankiert ist. Die Dienstleistung löst das 2008 eingeführte Handyporto ab, bei dem Nutzer per SMS einen Frankierungscode bekamen.

Die Deutsche Post ist bei Briefen Marktführer, laut der deutschen Bundesnetzagentur entfallen 85 Prozent des Umsatzes mit Briefen auf den Bonner Konzern. Wettbewerber wie Pin und Postcon, die auf Firmenkunden fokussiert sind, haben keine solche Porto-App.

Bei der Post AG in Österreich ist eine Frankierungs-App ebenfalls nicht angedacht, wie ein Unternehmenssprecher am Mittwoch auf APA-Anfrage sagte. Auch ein SMS-Porto gibt es hierzulande nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.