Wirtschaft
19.11.2018

Deutlich mehr gebrauchte Autos verkauft

Die Zulassungen für gebrauchte Autos legten im Oktober im Jahresabstand um 10,6 Prozent zu.

Der Handel mit gebrauchten Fahrzeugen ist diesen Herbst kräftig in Schwung gekommen: Die Zahl der Kfz-Gebrauchtzulassungen erhöhte sich im Oktober im Jahresabstand um 10,6 Prozent und gegenüber dem Vormonat September um 7,2 Prozent auf 91.676, wie aus den aktuellen Zahlen der Statistik Austria von heute, Montag, hervorgeht.

Mit einem Plus von 11 Prozent wurden mehr alte Benziner (inklusive Flex-Fuel) als Diesel-Pkw (plus 10,4 Prozent) verkauft. Insgesamt stieg die Zahl der Gebrauchtzulassungen bei Pkw im Jahresabstand um 10,9 Prozent auf 79.278 Fahrzeuge.

Am Nutzfahrzeugmarkt legten die Zulassungen für gebrauchte Lkw der Klasse N1 (+11,6 Prozent) sowie für land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen (+3,7 Prozent) zu. Eine rückläufige Entwicklung gab es hingegen bei Lkw der Klasse N2 (-37,5 Prozent), Lkw der Klasse N3 (-19,9 Prozent) und bei Sattelzugfahrzeugen (-5,9 Prozent).

Ebenfalls spürbar belebt war der Wiederverkauf von Zweirädern - die Zahl der Gebrauchtzulassungen von Motorrädern nahm im Oktober um 9,1 Prozent zu, bei Motorfahrrädern gab es einen Anstieg von 15,5 Prozent.

Zu den gefragtesten Pkw-Marken am Gebrauchtwagenmarkt zählten Skoda (+16,4 Prozent), BMW (+15,4 Prozent), Seat (+13,7 Prozent), VW und Mercedes (jeweils plus 10,2 Prozent), Ford (+10,1 Prozent), Peugeot (+8,9 Prozent), Opel (+8,8 Prozent), Renault (+7,2 Prozent) und Audi (+6,5 Prozent).