© APA/dpa/Julian Stratenschulte

Wirtschaft
04/15/2020

Coronavirus: VW will Produktion Ende April wieder hochfahren

In den großen Fahrzeug-Werken in Deutschland mit vorläufig deutlich geringerer Mannschaft.

Volkswagen will die Produktion in seinen großen Fahrzeug-Werken in Deutschland nach mehrwöchigem Stillstand in der Corona-Krise offenbar in der übernächsten Woche wieder anfahren. Als erster Produktionstag sei der 27. April geplant, berichtete das Handelsblatt am Mittwoch vorab.

Zu den Werken, in denen die Bänder wieder anlaufen sollten, gehörten die Standorte in Wolfsburg, Emden und Hannover. Ein Insider sagte der Nachrichtenagentur Reuters, die Werke sollten stufenweise angefahren werden. Zuvor solle in einem Komponentenwerk die Fertigung von Teilen wieder aufgenommen werden. Volkswagen lehnte einen Kommentar ab.

Ein-Schicht-Produktion

Laut der Zeitung plant VW zunächst mit einer Ein-Schicht-Produktion mit einer deutlich kleineren Belegschaft. Sie sollten Erfahrung damit sammeln, wie sich Autos unter verschärften Corona-Bedingungen produzieren ließen. Nach und nach sollten dann später wieder reguläre Stückzahlen in den deutschen Fabriken erreicht werden.

Die Bänder in den deutschen VW-Werken stehen seit dem 19. März. Die vergangenen Wochen hatten die Wolfsburger für die Umgestaltung der Produktion genutzt. So wurden die Abstände zwischen den Mitarbeitern vergrößert, um die Ansteckungsgefahr zu verringern. Räume und Werkzeuge sollen regelmäßig desinfiziert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.