Der Durchschnittspreis eines Einfamilienhauses liegt bei 248.689 Euro

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
04/08/2020

Coronavirus: Virtuelle Immo-Besichtigungen sind im Kommen

315 Makler an Video-Live-Initiative beteiligt. Bereits 16.000 Wohnungen, Häuser und Gewerbe-Immos stehen virtuell zur Besichtigung.

Im Immobilienbereich wird in Corona-Zeiten verstärkt auf virtuelle Wohnungsbesichtigungen ausgewichen. Die Österreicher sind dafür aufgeschlossen - 57 Prozent halten das für eine sehr gute Alternative zu einer persönlichen Besichtigung, wie eine Umfrage des Portals ImmobilienScout24 unter 500 Personen ergab.

Die aktuellen Ausgangsbeschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie würden viele Immobiliensuchende vor akute Probleme stellen, daher habe man schon Mitte März eine Initiative zur Video-Live-Besichtigung von Immobilien gestartet. An dieser Initiative würden sich 315 Makler beteiligen, hieß es am Mittwoch in einer Aussendung. Von den Website-Besuchern interessiere sich jeder siebente für eine solche Möglichkeit. Derzeit stünden 16.000 Wohnungen, Häuser und Gewerbe-Immos virtuell zur Besichtigung zur Verfügung.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.