Coronavirus: US-Notenbank kündigt neue Schritte an

Fed-Chef Jerome Powell
Schritt nötig wegen erheblicher Härten der Pandemie.

Die US-Notenbank Federal Reserve bringt neue Maßnahmen im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie auf den Weg. Mit diesen solle unter anderem der Kreditfluss an Haushalte und kleine Firmen unterstützt werden, teilte die Fed am Montag mit.

Die Virus-Pandemie führe zu erheblichen Härten. Der Schritt sei deshalb notwendig. "Es ist klargeworden, dass unsere Wirtschaft mit erheblichen Unterbrechungen konfrontiert sein wird."

Kommentare