Wirtschaft
03/17/2020

Coronavirus: Frankreich kündigt Milliardenpaket für Wirtschaft an

Der französische Wirtschaftsminister erwartet eine Rezession. Mit Milliardenhilfen soll Unternehmen unter die Arme gegriffen werden.

Die französische Regierung hat im Kampf gegen die Folgen des Coronavirus ein milliardenschweres Hilfspaket für die Wirtschaft angekündigt. Unternehmen und Arbeitnehmer sollten mit insgesamt 45 Mrd. Euro unterstützt werden, sagte Wirtschaftsminister Bruno Le Maire am Dienstag dem Radiosender RTL.

Le Maire geht nach eigenen Angaben von einer durch die Pandemie ausgelösten Rezession in Frankreich aus.

Die Regierung rechne mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um ein Prozent. Diese Zahl sei jedoch nur "vorläufig", sagte Le Maire. Die Regierung werde "in einigen Stunden" einen Ergänzungshaushalt vorlegen.

Ausgangssperre

Um die Epidemie einzudämmen, hat Frankreich ab Dienstag eine 14-tägige Ausgangssperre verhängt. Dies wird sich voraussichtlich auch auf die französische Wirtschaft auswirken. Viele Unternehmen leiden bereits seit Wochen unter den Folgen der Epidemie.

Der Kampf gegen das Coronavirus sei "auch ein wirtschaftlicher und finanzieller Krieg", sagte Le Maire. Dieser Kampf werde "von Dauer sein, er wird heftig sein, und für diesen Krieg müssen wir alle unsere Kräfte mobilisieren", forderte er. Präsident Emmanuel Macron hatte am Montagabend bereits von einem "Gesundheitskrieg" gesprochen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.