© Skoda, Seat, Ferrari, Hyundai

Wirtschaft
02/28/2020

Coronavirus: Byton zieht sich vom Genfer Autosalon zurück

Veranstalter halten an Messe fest. Autosalon vom 5. bis 15. März geplant.

Das chinesische Start-up-Unternehmen Byton hat seine Teilnahme am Autosalon in Genf wegen des neuartigen Coronavirus abgesagt. Die Firma nehme damit ihre Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern wahr, teilte ein Unternehmenssprecher mit.

Während die Genfer Uhrenmesse "Watches and Wonders" am Donnerstag annulliert worden war, geht die Messegesellschaft Palexpo nach wie vor davon aus, dass der Autosalon vom 5. bis 15. März wie geplant stattfindet. Das letzte Wort hat das Schweizer Bundesamt für Gesundheit.

Die Organisatoren forderten Aussteller aus Coronavirus-Risikogebieten wie China auf, dafür zu sorgen, dass das Personal in den 14 Tagen vor der Ankunft in der Schweiz alle erforderlichen Kontrollen bestanden hat. Zudem müsse kontrolliert werden, dass sie keine Anzeichen einer Infektion aufweisen.

Zum Autosalon kommen jedes Jahr etwa 600.000 Besucher aus aller Welt. Die Palexpo hat diverse Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen ergriffen, um gesundheitlichen Problemen wegen des Virus vorzubeugen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.