Carsten Maschmeyer hat geschäftlich derzeit Ungemach

© dapd/Nigel Treblin

Insolvenzantrag
09/29/2014

Carsten Maschmeyer erleidet mit Fahrrädern Bauchfleck

Fahrradhersteller Mifa musste Insolvenz in Eigenverwaltung beantragen.

Eigentlich hätte es für Carsten Maschmeyer das perfekte Wochenende werden sollen. Der 55-jährige Unternehmer hat am Samstag in Südfrankreich die Schauspielerin Veronica Ferres geheiratet. Doch das private Glück wird durch einen geschäftlichen Störfall getrübt. Der Fahrradhersteller Mifa (Mitteldeutsche Fahrradwerke AG), an dem Maschmeyer seit 2011 ein Drittel der Anteile hält, musste am Montag Insolvenz in Eigenverwaltung beantragen.

Eigentlich hätte ein indischer Fahrradhersteller mit 15 Mio. Euro bei Mifa einsteigen sollen. Doch die Inder sprangen plötzlich ab.

Mit der Insolvenz solle die Restrukturierung des Unternehmens mit aktuell rund 600 Mitarbeitern in Eigenregie des Managements fortgesetzt werden. Die Löhne und Gehälter seien für drei Monate über die Bundesagentur für Arbeit gesichert, hieß es in einer Mitteilung der Mifa. Nun wird erneut ein Käufer für Deutschlands größten Fahrradhersteller gesucht werden.

Die Mifa schlingerte schon vor einigen Jahren mit dem Aufkommen billigerer Hersteller aus Asien in die Krise. Zudem wurden einige Jahresbilanzen kreativ gestaltet, so dass sie im Vorjahr revidiert werden mussten. Allein im Vorjahr gab es einen Verlust von 13 Mio. Euro bei 110 Mio. Euro Umsatz. Der bisherige Vorstandschef erklärte seinen Rücktritt. Maschmeyer, Gründer des in die Kritik geratenen und schließlich verkauften Finanzdienstleisters AWD, waren die Bilanztricks bei seinem Einstieg nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.