© Wikipedia/Till F. Teenck

Immo-Deal
11/30/2015

Cafe-Griendsteidl-Haus hat neuen Besitzer

Der Holzindustrielle Gerald Schweighofer hat das Palais Herberstein am Michaelerplatz erworben.

Eine prominente Immobilie in der Wiener City hat einen neuen Besitzer: Der Holzindustrielle Gerald Schweighofer hat laut Wirtschaftsmagazin Gewinn das Palais Herberstein am Michaelerplatz gekauft. Dessen bekanntester Mieter ist das Cafe Griensteidl. Der Deal ging schon vor einiger Zeit ĂŒber die BĂŒhne, wurde aber erst jetzt bekannt.

Das 1897 erbaute Palais an der Ecke Michaelerplatz/Herrengasse wurde 1951 von der Girozentrale der österreichischen Genossenschaften, dem VorlĂ€ufer der Raiffeisen Zentralbank (RZB), gekauft. 2008 verĂ€ußerte die RZB das GebĂ€ude um 35,75 Millionen Euro intern an die hauseigene Core Handels- und Beteiligungs GmbH weiter.

Seit Mai 2015 scheint Gewinn zufolge die Schweighofer-Privatstiftung als neuer EigentĂŒmer der Core im Firmenbuch auf. Die Höhe des Kaufpreises ist nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir wĂŒrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.