Bombardier dampfte seine Gewinnprognosen ein

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
06/05/2020

Bombardier streicht 2.500 Jobs in der Flugsparte

Die Firma begründete den Schritt mit ausbleibenden Verkäufen in der Coronakrise.

Der kanadische Bombardier-Konzern streicht 2.500 Jobs in seiner Flugsparte. Die Firma begründete den Schritt mit ausbleibenden Verkäufen in der Coronakrise.

Zugleich werde eine Abschreibung in Höhe von 40 Mio. Dollar (35,6 Mio. Euro) vorgenommen. Bombardier verkauft seine Zugsparte derzeit an den französischen TGV-Bauer Alstom.

Die Coronakrise soll den Verkauf nicht beeinflussen. In Wien baut Bombardier Tramways.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.