© APA/AFP/OLIVIER DOULIERY / OLIVIER DOULIERY

Wirtschaft

Bericht: Chef des Onlinenetzwerks Parler entlassen

Bei Rechtsextremen beliebter Dienst von Internetkonzernen verbannt.

02/04/2021, 08:26 AM

Der Chef des viel von Rechtsextremisten genutzten Onlinenetzwerks Parler ist laut einem Medienbericht entlassen worden. Der konservative US-Nachrichtensender Fox News zitierte am Mittwoch aus einem Memo des bisherigen Parler-Chefs John Matze, in dem er von seinem Rauswurf durch den Verwaltungsrat berichtete.

In den vergangenen Monaten habe er "stÀndigen Widerstand" gegen seine Vorstellungen vom Parler-Dienst und seinen "Glauben an die Meinungsfreiheit" erlebt, erklÀrte Matze demnach.

Parler war im Jahr 2018 gestartet und ist eine Heimat fĂŒr Rechtsextremisten und andere stark rechtsgerichtete Gruppierungen. Seitdem Konzerne wie Facebook und Twitter aktiv gegen Falschmeldungen sowie rassistische und gewaltverherrlichende Inhalte vorgehen, hatte Parler verstĂ€rkten Zulauf bekommen.

Nach der ErstĂŒrmung des Kapitols in Washington durch militante AnhĂ€nger des abgewĂ€hlten US-PrĂ€sidenten Donald Trump am 6. JĂ€nner hatten die Internetgiganten Amazon, Apple und Google dann ihre Verbindungen zu Parler gekappt.

Wir wĂŒrden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Bericht: Chef des Onlinenetzwerks Parler entlassen | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat