Wirtschaft
12/10/2019

Bergsport-Marke Mammut steht zum Verkauf

Schweizer Mischkonzern Conzzeta will Outdoor-Segment bis Ende nächsten Jahres verkaufen.

Der Schweizer Bergsport-Ausstatter Mammut sucht einen neuen Eigentümer. Die Industriegruppe Conzzeta, Mutterkonzern des 150 Jahre alten Unternehmens, will sich künftig auf das Geschäft mit Blechbearbeitung konzentrieren und sucht deshalb einen Käufer. Der Verkauf soll bis Ende 2020 über die Bühne gehen.

Mammut setzte im vergangenen Jahr gut 250 Millionen Franken (Ende 2018 etwa 222 Millionen Euro) um. Das Unternehmen hat knapp 900 Mitarbeiter. Das Betriebsergebnis lag im vergangenen Jahr bei 5,2 Millionen Franken.

Vertrieb in 40 Ländern

Mammut hat ein weltweites Vertriebsnetz in 40 Ländern. Für den Mutterkonzern Conzzeta war die Outdoor-Sparte zuletzt ein Sorgenkind, 2016 wurde ein auf fünf Jahre angelegtes Strategieprogramm gestartet.  Mammut könne sein Wachstumspotenzial als Teil der Gruppe außerhalb Europas in absehbarer Zeit nicht realisieren, teilte Conzzeta mit. 

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Bergsport-Marke Mammut steht zum Verkauf | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat