Wirtschaft
23.07.2018

Bau freifinanzierter Wohnungen in Wien laut Studie auf hohem Niveau

Durchschnittlicher Kaufpreis liegt bei 5.320 Euro je Quadratmeter und steigt weiter.

Im freifinanzierten Eigentums- und Vorsorgewohnungssegment in Wien werden heuer 23.886 Wohnungen in 446 neuen Projekten dokumentiert. Zu diesem Schluss kommt eine Marktstudie von "Standort+Markt" und bulwiengesa, die am Montagnachmittag veröffentlicht wurde. Damit werde die höchste freifinanzierte Bauintensität seit der ersten Studie vor sechs Jahren verzeichnet.

Der durchschnittliche Kaufpreis für eine Neubauwohnung stieg der Untersuchung zufolge aufgrund der hohen Nachfrage bei weiterhin zu geringem Angebot auf rund 5.320 Euro je Quadratmeter. Besonders intensiv wird in den Außenbezirken Donaustadt, Liesing, Favoriten und Floridsdorf gebaut.

In der Marktstudie wurden die Wohnprojekte nach den vertrieblichen Entwicklungsstadien Planungsphase, Bauvorbereitung, in Bau sowie fertiggestellt kategorisiert. Die Bauvorhaben müssen 10 Wohneinheiten und mehr aufweisen, um dokumentiert zu werden. Diese werden ausschließlich oder in Teilen als Eigentums- oder Vorsorgewohnungen zwischen Juni 2017 bis Ende 2022 errichtet.