© REUTERS/TOBY MELVILLE

Europäische Union
09/08/2014

Banker-Boni: EuGH verhandelt über Begrenzung

Finanzzentrum London hält rechtliche Grundlage für ungenügend und sieht Datenschutz gefährdet.

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg verhandelt am Montag über die Begrenzung von Banker-Boni in der EU. Sie sind Teil eines Pakets, das die EU 2013 als Konsequenz der Finanzkrise beschlossen hatte. Betroffen sind insbesondere variable Vergütungen für "Personen, die wesentliche Risiken eingehen".

Briten dagegen

Großbritannien meint, die Deckelung dieser Boni sei unverhältnismäßig. Zudem gebe es hierfür auf EU-Ebene keine ausreichende rechtliche Grundlage. Durch die notwendigen Ermittlungen der europäischen Bankenaufsichtsbehörde EBA werde der Datenschutz verletzt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.